Rückblick Intersolar Europe 2018

29. Juni 2018

Die mit mehr als 47.000 Gästen sehr gut besuchte Intersolar 2018 ging gerade zu Ende. Wir waren auch dieses Jahr wieder bei Europas führender Energiefachmessen in München vertreten. Zeit für uns eine kurzes Resümee zu ziehen…

Tracker im Fokus der IPP’ler

Vor allem internationale und regionale Projektgesellschaften und Investoren besuchten neben Fachleuten aus der Energiewirtschaft unseren Stand. Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr erwartungsgemäß auf den Tracker-und Fixed Tilt-Großaufträgen in der MENA-Region, insbesondere auf unserem Sigma Tracker-Freilandsystem. Die beiden Großprojekte in Ägypten, in Benban zeigen das enorme Potenzial dieser Technologie. In diesen Projekten konnten wir wichtige Erfahrungen sammeln: Interkulturelle Kompetenz ist in internationalen Großprojekten das Maß der Dinge. Um das Portfolio an unsere Kundenanforderungen und die Erwartungen der großen Projektgesellschaften anzupassen, haben wir unter dem Dach der NWI Group in diesem Jahr eine enge Kooperation mit der “S-Rack K.K.” in Japan und der “S-Rack PTY LTD” in Australien im Geschäftsbereich der Solar-Gestelle etabliert. Beide Firmen bringen eigene Produktlösungen ein und werden auf die Produktpalette von Mounting Systems zurückgreifen.

Highlight: Pakistan’s PV Potenzial

Auf der Intersolar gab es die Gelegenheit für einen intensiven Austausch mit einer Delegation aus Pakistan. Die neue GIZ-Studie zu den Rahmenbedingungen des Solarmarkts in Pakistan. Diese ist mehr als vielversprechend. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass Pakistan zu den Ländern gehört, die ein hohes Potential für Neuinstallationen und – was in diesem Zusammenhang immer gerne allzu leichtfertig unterschlagen wird – über die nötige Voraussetzung für eine effiziente Umsetzung verfügt. Dazu gehören u.a. eine hohe Sonneneinstrahlung sowie ein Regulierungsrahmen und Finanzierungsinstrumente, die seine Entwicklung unterstützen. Für den Kontext Pakistan verfügt Mounting Systems sowohl über das technische Know-how als auch die Expertise in der Projektrealisierung. Unsere Produkte sind an dieser Stelle eine Option, da sie bei minimalem Materialeinsatz exakt den Einsatzzweck erfüllen und gleichzeitig benutzerfreundlich sind. Wir freuen uns über einen weiteren konstruktiven Austausch.

Global Market Outlook sieht deutlich steigende Nachfrage

Kurzum: Die Nachfrage nach einer klimafreundlichen und bezahlbaren Alternative zu fossilen Systemen ist konstant hoch. Die Grundstimmung zeigt deutlich, dass der Boom der Erneuerbaren Energien nicht abflaut. Weltweit hält der Trend zum Ausbau regenerativer Energiequellen weiter an, auch wenn China in diesem Jahr voraussichtlich rund 20 Gigawatt weniger Zubau zulassen werden. Alle Experten sind sich jedoch einig, dass auch 2019 der Photovoltaik-Weltmarkt weiter wächst. Dabei wirken sich die stetig sinkenden Modulpreise positiv auf die Projektierung und Errichtung neuer Photovoltaikanlagen aus. Gut für uns Gestellehersteller. Alleine im letzten Jahr wurden rund 178 Gigawatt neu installiert. Laut „Global Market Outlook for Solar Power 2018-2022“, der aktuell auf der Intersolar vorgestellt wurde, ist in diesem Segment weiter von einer steigenden Nachfrage auszugehen. Ein Fokus lag auch wieder auf technische Neuerungen und innovativen Lösungen, um die Leistungsfähigkeit der Anlagen sowohl auf dem Boden als auch auf den Dächern weiter zu steigern.

Zur Newsübersicht Nächster Beitrag