Freiland PV-Montagesysteme für komplexe Anforderungen

4. April 2019

Die Herausforderung bei Freiland PV-Montagesystemen

Freiland PV-Montagesysteme kommen im kleinmaßstablichen privaten Bereich, im Gewerbebereich und bei Großprojekten zum Einsatz. Waren zuletzt vornehmlich Montagesysteme für Großprojekte interessant, rücken aktuell die kleinen Freiland-Photovoltaikanlagen in den Fokus. Freiland Kits stellen eine Alternative zu PV-Aufdachsystemen auf Flach- und Schrägdächern dar. Hierbei lassen sich auf geeigneten Flächen kostengünstige und sehr wartungsfreundliche Solarparks realisieren. Ein entscheidender Vorteil gegenüber klassischen Aufdach-Montagesystemen besteht darin, dass sich die Solarmodule in der Freiland-Montage erstens ideal auf die Sonne ausrichten lassen. Das erhöht die Effizienz der Photovoltaikanlage insgesamt. Zweitens können Anwender in der Regel durch die Aufständerung mit einem Freiland-Montagesystem eine größere Anzahl von Modulen aufstellen. Im dicht besiedelten Deutschland ist das Freiflächenpotenzial naturgemäß beschränkt. Trotzdem zeigt eine Studie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, dass aktuell immerhin ca. 300.000 Hektar restriktionsfreien Freiflächen zur Verfügung stehen. Dies entspricht einer Leistung von rund 143 GW. Das wird auch die Nachfrage nach Freiland-Montagesystemen in Deutschland beeinflussen. Robuste Freiland Montagesysteme sind also weiterhin gefragt und sorgen für eine sichere Montage der Photovoltaik-Module in der Fläche. Dabei sind verschiedene Gestellvarianten aus der großmaßstablichen Anwendung  zur Anordnung der PV-Module verfügbar. In der Regel werden zur Befestigung im Freiland ein- oder zwei Pfostensysteme eingesetzt, die mit Ramm-, Schraub- oder Betonfundamenten befestigt werden können. Die eingesetzte Verankerungsart von Freilandsystemen ist abhängig von der Bodenbeschaffenheit. Wir bieten materialoptimierte Freiland-Montagesysteme für kleine und große Projekte, vom Eigenheim bis zum Solarpark, die einen sicheren Stand garantieren und sich weltweit bewährt haben.

Unsere Freiland PV-Montagesysteme

Insgesamt bieten wir drei Freiland PV-Montagesysteme, welche komplexen Anforderungen gerecht werden. Sie unterscheiden sich durch drei Merkmale: Anzahl der Pfosten, Material und Beweglichkeit. Das SIGMA1 steht auf einem Pfosten und ist in zwei Materialvarianten – Aluminium oder Stahl – verfügbar. Ähnliches gilt für Sigma II, nur dass es auf zwei Pfosten steht. Beide gehören zu den sogenannten “Fixed Tilt” PV-Montagesystemen, d.h. die Module werden starr befestigt. Im Gegensatz dazu folgt unser SIGMA TRACKER dem Sonnenstand. Diese flexible Ausrichtung spiegelt sich in deutlich höheren Erträgen wieder.

SIGMA1 Alu und Stahl

Die PV-Module werden durch ein Ein-Pfosten-System gehalten, was insbesondere bei Großprojekten eine deutliche Kosteneinsparung durch kürzere Montagezeit und geringere Anzahl der Pfosten bedeutet. Die Module selbst lassen sich sowohl hochkant als auch quer anbringen. Die Befestigung am Boden erfolgt mittels Ramm-, Schraub- oder Betonfundamenten.

SIGMA2 Alu und Stahl

Das Zwei-Pfosten-Systeme SIGMA2 ist ebenfalls in den beiden Materialvarianten Aluminium und Stahl erhältlich. Bei Montage der PV-Module bietet es die gleiche Flexibilität wie das Sigma I. Auch hier können diese sowohl hochkant als auch quer angeordnet werden. Das einfache und sehr funktionale Design und Vorfertigung reduzieren die Montagezeit und bedeutet eine erhebliche Kosteneinsparung. Sowohl das PV-Montagesystem SIGMA1 als auch SIGMA2 garantieren durch ihre Zink-Magnesium beschichteten Stahlbauteile und feuerverzinkte Aluminum-Klemmen eine lange Haltbarkeit. Egal ob Ein-Pfosten- oder Zwei-Posten-System: Alle PV-Montagesysteme aus dem Hause Mounting Systems weisen eine hohe Standsicherheit auf.

Der SIGMA TRACKER

Der einachsige SIGMA TRACKER verfügt über ein Nachführungssystem, welches die PV-Module automatisch am Sonnenstand ausrichtet. Dies erfolgt über zuverlässige und verbrauchsoptimierte Elektromotoren und sorgt dafür, dass die Sonne stets im optimalen Winkel auf die Module fällt. Die Steuerung erfolgt entweder manuell oder über ein automatisches Kontrollsystem. Ein robustes Rahmengestell aus antikorrosiv beschichtetem Stahl sorgt für einen festen Stand und Langlebigkeit. Dabei haben wir immer sämtliche Wetter- und Standortbedingungen im Blick.

Mittlerweile in mehr als 70 Ländern bewährt

Wir sind in mehr als 70 Ländern aktiv und realisieren Freiland Großprojekte mit unseren PV-Montagesystemen mit unterschiedlichsten Standortbedingungen. Unsere Freiland PV-Montagesysteme SIGMA1 und SIGMA2 sowie der SIGMA TRACKER haben sich u.a. an Extremstandorten wie Jordanien oder Ägypten bewährt. Mounting Systems legt bei der Entwicklung der Montagesysteme großen Wert auf einen möglichst unkomplizierten Aufbau, geringen Wartungsaufwand und hohe Stabilität der Gestelle. Dieser robuste Aufbau garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit und – im Zusammenspiel mit unserem hervorragenden Qualitätsmanagement – eine hohe Langlebigkeit.

Zur Newsübersicht Nächster Beitrag